Regelungen für den eingeschränkten Nutzungsbetrieb - Stand 30.10.2020

 

 

Ab Montag, 02.11.2020 gilt an allen Arbeitsplätzen im Lesesaal der SULB die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Vorsichtsmaßnahmen, können wir unsere Dienstleistungen derzeit nur eingeschränkt anbieten.

Dies bedeutet:

  • Die Bibliothek ist geöffnet. Die Zahl der gleichzeitig im Gebäude zugelassenen Personen ist aber begrenzt, weshalb wir Sie bitten, Ihren Aufenthalt auf das Nötigste zu beschränken. Bitte achten Sie auf ausreichend Abstand und halten Sie die gängigen Hygieneregeln ein. Laut Präsidiumsbeschluss muss wie in allen Universitätsgebäuden auch in der Bibliothek im Bewegungsverkehr eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

  • Die aktuellen Öffnungszeiten sind: Montag bis Freitag, 10:00 bis 18:00 Uhr.

  • Alle Medien (auch die aus den Präsenzbeständen, der Lehrbuchsammlung und den philologischen Bibliotheken) müssen über den Online-Katalog bestellt werden und liegen ab dem nächsten Öffnungstag und für ingesamt fünf Tage in den Abholregalen bereit.

    Zurückgegebene Medien müssen wir für vierundzwanzig Stunden in Quarantäne nehmen. Betroffene Medien können wir daher erst am übernächsten Tag zur Abholung bereitstellen.

    Bereits entliehene Medien, mit Ausnahme von vorgemerkten Medien und Fernleihen, werden zur Zeit automatisch verlängert. Im Falle einer Vormerkung werden Sie benachrichtigt. Dann müssen die Medien innerhalb einer Woche zurückgebracht werden.

    Ab dem 1. Oktober 2020 werden wieder Säumnisgebühren erhoben.

    Bitte beachten Sie auch dieAktualisierung der Gebührenzahlung und Ausleihbedingungen

    Medien aus den Präsenzbeständen und Zeitschriftenbände sind für zwei Wochen entleihbar, sofern sie nicht einem besonderen Schutz unterliegen. Eine Verlängerung der Leihfrist ist hier jedoch nicht möglich.

  • Der Große Lesesaal ist für eine begrenzte Anzahl von Personen geöffnet. Dort stehen auch öffentliche Computerarbeitsplätze für die Nutzung der elektronischen Ressourcen zur Verfügung. Die Computer- und Lesesaalarbeitsplätze müssen vorab über unser Buchungssystem reserviert werden. Näheres hierzu finden Sie in folgendem Blog-Beitrag. Falls eine Platzreservierung nicht innerhalb einer Stunde wahrgenommen und an der Theke angemeldet wird, verfällt sie.

  • Im Infosaal stehen zwei Buchscanner sowie zwei Multikfunktionsgeräte, an denen Sie scannen, drucken und kopieren können, zur Verfügung.

  • Die Lehrbuchsammlung und die Philologischen Bibliotheken sind nicht zugänglich.

  • Die Fotostelle nimmt zur Zeit Druckaufträge nur per E-mail entgegen. Abholung und Bezahlung der Druckaufträge erfolgen am nächsten Werktag in der Zeit zwischen 10:00 und 16:00 Uhr in der Fotostelle. Bitte halten Sie Ihre UdS-Karte / Ihren Bibliotheksausweis mit Bargeldaufladung in ausreichender Summe bereit, wenn Sie Durckaufträge abholen. Laden Sie bei Bedarf bereits vor dem Mitarbeiterkontakt die Karte am Automaten gegenüber der Hallentheke auf.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen über unser Kontaktformular jederzeit zur Verfügung.

 

Wir bitten Sie für die getroffenen Maßnahmen um Verständnis und informieren Sie an dieser Stelle über weitere Entwicklungen.

 

Bleiben Sie gesund!