Ablauf der Kostenerstattung

 

 

Nach Veröffentlichung des Artikels und Begleichung der Verlagsrechnung kann der ausgefüllte Antrag auf Kostenerstattung zusammen mit der Rechnung und dem Nachweis der ursprünglichen Buchung bei der SULB eingereicht werden. Sollten aus der Rechnung alle für die Prüfung der Erstattungsmöglichkeit relevanten Informationen hervorgehen, kann die Antragsstellung auf Erstattung auch vor der Veröffentlichung erfolgen.

Die SULB prüft in jedem Fall, ob die Förderkriterien erfüllt sind und informiert kurzfristig darüber, ob die Artikelgebühren erstattet werden. Ist der Artikel erstattungsfähig, erfolgt die Kostenerstattung entweder auf die von Ihnen genannte Kontierung der Universität des Saarlandes (Fonds/Finanzstelle/ggf. abweichende Kostenstelle) oder Ihr Privatkonto.

  • Die Kostenerstattung darf ausschließlich auf dasjenige Konto/diejenige Kontierung der UdS erfolgen, aus welchem/welcher die Ausgaben (vor-) finanziert wurden.
  • Die Kostenerstattung ist für Rechnungen aus den Kalenderjahren 2021 und 2022 möglich. Ausschlaggebend ist das Datum der Verlagsrechnung.
  • Bitte achten Sie bei Rechnungen mit Fremdwährungen wie US-Dollar (USD) oder Schweizer Franken (CHF) auf den Euro-Wechselkurs.
  • Bankspesen und Auslandseinsatzgebühren können nicht aus dem Publikationsfonds erstattet werden.