Open-Access-Unterstützung der SULB

 

 

Individuelle Beratung

  • zu rechtlichen Fragen (Urheber- und Zweitveröffentlichungsrecht)
  • zum nachträglichen Einholen der Erlaubnis zur Open-Access-Publikation (speziell Buchpublikationen)
  • zur Nutzung der Open-Access-Policies der Forschungsförderer
  • zum Publizieren in Open-Access-Journalen
  • zum Predatory Publishing
  • zum Publizieren von Büchern und Zeitschriften im Universitätsverlag universaar
  • zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen

Zweitveröffentlichungsservice

Ein weiteres Angebot der SULB besteht in der Rechteprüfung bereits publizierter und nur kostenpflichtig zugänglicher Journalartikel mit dem Ziel, diese im Open Access verfügbar zu machen:

Als Autor/in können Sie

  • die finale Autorenversion Ihres Artikels, die inhaltsgleich zur im Verlag publizierten Fassung ist, als „Journalartikel”

oder

  • den Preprint, die Einreichungsversion eines publizierten Artikels, die nicht identisch mit der im Verlag publizierten Version ist, als Dokumenttyp „Preprint” auf SciDok hochladen.  

In Ausnahmefällen, z.B. bei Publikationen in Journalen des Verlages De Gruyter, kann sogar die Verlagsversion hochgeladen werden.

Nach dem Upload bestätigen Sie per E-Mail-Antwort auf eine automatische Benachrichtigung, dass Sie die Rechte zur Publikation auf SciDok besitzen. Die SULB prüft nun die Open Access Policy des Journals / Verlages bzw. verhandelt mit dem Verlag, ob dieser einer Open-Access-Publikation zustimmt. Ist dies der Fall, wird die hochgeladene Autorenversion um 'Publication and Copyright Notes' ergänzt und in SciDok veröffentlicht; gegebenenfalls nach Ablauf eines Embargos. Gleichzeitig werden Sie als Autor*in über weitere Möglichkeiten der Veröffentlichung des Artikels informiert, z.B. auf Ihrer persönlichen Autorenwebsite, weiteren Open-Access-Servern oder in sozialen Autorennetzwerken.