Workshops zu Open Science

Die Vernetzungsstelle Open-Access im Saarland bietet seit 2023 Workshops zu Open Science Themen an.

Der Workshop ist ausgebucht! Sie können sich aber weiterhin auf die Warteliste setzen lassen.

Workshop zur guten wissenschaftlichen Praxis

Datum: 25.04.2024

Sprache: Englisch

Dauer: 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Ort: Großes Sitzungszimmer der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek (SULB), Gebäude B1 1 der Universität des Saarlandes, siehe Lageplan Campus Saarbrücken.

Referentin: Dr. Katrin Frisch. Sie ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und arbeitet für die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingerichtete Ombudsstelle für wissenschaftliche Integrität in Deutschland namens Ombudsman für die Wissenschaft. Dort ist sie seit Mai 2020 als wissenschaftliche Referentin im Forschungsprojekt „Dialogforen zur Stärkung wissenschaftlicher Integrität“ und zudem seit März 2023 als Teil der Geschäftsstelle des Ombudsman in der Beratung tätig. In dem erwähnten Projekt geht es um die Erstellung von lebbaren Handlungsempfehlungen (als Zielsetzung), die ergänzend zum DFG-Kodex ein Hilfsmittel für Ombudspersonen und Wissenschaftler*innen werden sollen.

Hinweis: Es wird kein Catering, weder Nahrung noch Getränke geben, aber es bestehen Möglichkeiten sich in der Pause zu versorgen.

Dieser Workshop ermöglicht den Teilnehmenden sich mit verschiedenen Aspekten der guten wissenschaftlichen Praxis sowohl theoretisch als auch praktisch auseinanderzusetzen. Im Mittelpunkt soll dabei die Bearbeitung durch die Teilnehmenden von anonymisierten Fallbeispielen aus der Praxis stehen. Durch die Analyse und Diskussion der Fallbeispiele werden die Teilnehmenden nicht nur mit den Regeln der guten Forschungspraxis vertraut gemacht, sondern sie setzen sich auch mit präventiven Maßnahmen auseinander und lernen an wen sie sich wenden können, wenn sie im Falle eines Konflikts Hilfe oder Rat benötigen. Begleitet wird diese praktische Arbeit durch eine fundierte theoretische Einführung in das Thema sowie der Möglichkeit aktuelle Problematiken rund um künstliche Intelligenz, Open Access, Predatory Journals aber auch eigens erlebte Konflikte zu diskutieren.

Anmeldung zum Workshop