Dokumentlieferdienste

1. Fernleihe

Literatur, die an der Universität des Saarlandes nicht vorhanden ist, können Sie per Fernleihe bei einer anderen Bibliothek bestellen.

 
  • Die Fernleihbestellung kostet jeweils 1,50 Euro. Es sind folgende Zahlungsmöglichkeiten wählbar: Barzahlung für Selbstabholer und Rechnung per Post (gegebenenfalls an abweichende Rechnungsadresse denken).
  • Bestellte (rückgabepflichtige) Bände können nicht zugesandt werden und müssen vor Ort abgeholt werden.
  • Alle an die Bibliothek abgesandten Bestellungen sind zu zahlen, auch wenn die Bestellung erfolglos verläuft.
  • Bei Zeitschriftenaufsatzbestellungen kann neben dem Feld „Rechnung“ auch das Feld „Versand“ angeklickt werden. In diesem Falle werden 1,60 Euro Aufpreis pro Bestellung berechnet und der Aufsatz wird per Post zugesandt.
  • Für Besteller mit Campus-Adresse erfolgt die Zusendung kostenfrei.
  • Bitte vergewissern Sie sich vor Bestellabgabe, daß die Literatur in unserer Bibliothek nicht vorhanden ist.
  • Wird eine vom Barzahler bestellte Literatur nicht innerhalb der Frist von längstens 4 Wochen abgeholt, wird eine Rechnung erstellt.
  • Die Wartezeiten bei der Fernleihe betragen etwa zwei Wochen. Sollten Sie die gewünschte Literatur früher benötigen, so empfehlen wir, diese über Subito zu bestellen. Bitte beachten Sie, daß für Subito andere Preise gelten.
  • Die Nutzung der Fernleihe wird durch die Benutzungsordnung der SULB und die Leihverkehrsordnung (LVO) geregelt.
     

Hinweis: Wer den Leihverkehr der Bibliothek gem. § 4 in Anspruch nehmen will, bedarf der Zulassung. Zulassungsberechtigt sind:

  • Mitglieder und Angehörige der Universität des Saarlandes,
  • Privatpersonen mit festem Wohnsitz im Saarland,
  • Mitglieder und Angehörige der Hochschulen des Universitätsverbundes Südwest und der teilnehmenden Hochschulen der Kooperationsvereinbarung Saar-Lor-Lux-Trier-Westpfalz bei ihrem Aufenthalt an der Universität des Saarlandes.
  • Sonstige natürliche und juristische Personen können zugelassen werden.

2. (Direkt-)Lieferdienste

Benötigen Sie Literatur besonders schnell oder wünschen Sie die Lieferung direkt an Ihren Arbeitsplatz?
Dokumentlieferdienste bieten eine Alternative zur konventionellen Fernleihe:

SUBITO ist ein Dokumentlieferdienst deutscher Bibliotheken. Dokumente werden vom eigenen Arbeitsplatz aus recherchiert, von dort bestellt und können auch dorthin geliefert werden. Sowohl die Lieferung von Kopien, als auch der Versand von Büchern ist möglich. Der Lieferdienst ist kostenpflichtig. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte den Seiten von Subito.

 

3. Dokument-Sofortlieferdienst für medizinische Literatur aus dem Homburger Bestand

Nur für Angehörige der Universität / Universitätskliniken des Saarlandes.

Aus unserem Bestand können Zeitschriftenaufsätze und Teilkopien aus Büchern in geringem Umfang (bis ca. 10% des Werkes) bestellt werden.

Erfolgt der Versand per Fax oder Post, entstehen Kosten von 0,20 Euro pro Blatt, die Lieferung als PDF erfolgt zum gleichen Preis an die gewünschte (interne Klinik- oder Universitäts-) E-Mail-Adresse.